Infos/Datenschutz/AGB

Sie benötigen:

Sie benötigen zur Behandlung in der Praxis ein von einem Arzt oder Heilpraktiker verordnetes Privatrezept mit einer Diagnose und der Verordnung „Osteopathische Behandlung“ (Delegationsverfahren).

Ich weise darauf hin:

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass die osteopathische Behandlung in meiner Praxis die Untersuchung und Behandlung durch einen Arzt nicht ersetzen kann, die Befunderhebung und Diagnosestellung des Arztes nicht in Frage stellt oder verändert. Die Befundung und Behandlung ist immer eine Ergänzung und Folge der ärztlichen Versorgung.

Kostenbeteiligung der Krankenkasse

Einige Krankenkassen übernehmen anteilig die Kosten für osteopathische Behandlungen. Bitte informieren Sie sich vor der Terminabsprache bei Ihrer Kasse.

 

- ich bin anerkannter Leistungserbringer der AOK-PLUS, AOK Sachsen-Anhalt, TK, Securvita, IKK classic u.a.

- Mitglied im Bundesverband Osteopathie e.V. (BVO)

- Mitglied des Verbandes der Osteopathen in Deutschland e.V. (VOD)


Patienteninformation zum Datenschutz

PRAXIS FÜR OSTEOPATHIE RON KROSS

 

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist mir wichtig. Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bin ich verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck meine Praxis Daten erhebt, speichert oder weiterleitet. Der Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in puncto Datenschutz haben.

 

1. VERANTWORTLICHKEIT FÜR DIE DATENVERARBEITUNG

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist: 

Praxis für Osteopathie Ron Kross

Hainstraße 10 in 04109 Leipzig

Telefon 0341 86721199; Mail: osteopathie@ronkross.de

 

2. ZWECK DER DATENVERARBEITUNG

Ihre personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der heilkundlichen Versorgung sowie zur Abrechnung der Leistungen erhoben und in den händischen Patientenakten gespeichert. Bei den Daten handelt es sich neben Ihren Kontaktdaten insbesondere um Gesundheitsdaten wie Anamnese, Medikation, Diagnosen, Therapievorschläge, Befunde usw. Auch andere Heilpraktiker/Ärzte, bei denen Sie sich in Behandlung befinden, können uns zu diesem Zweck Daten zur Verfügung stellen.  

Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist auf der Grundlage des Behandlungsvertrages zwischen Ihnen und dem Praxisinhaber notwendige Voraussetzung für eine adäquate und sorgfältige Behandlung.

 

 3. EMPFÄNGER IHRER DATEN

Ich übermittle Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben. Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können vor allem andere Ärzte / Psychotherapeuten, Kassenärztliche Vereinigungen, Krankenkassen, der Medizinische Dienst der Krankenversicherung, Ärztekammern und privatärztliche Verrechnungsstellen sein. Die Übermittlung erfolgt überwiegend zum Zwecke der Abrechnung der bei Ihnen erbrachten Leistungen, zur Klärung von medizinischen und sich aus Ihrem Versicherungsverhältnis ergebenden Fragen. Im Einzelfall erfolgt die Übermittlung von Daten an weitere berechtigte Empfänger.

4. SPEICHERUNG IHRER DATEN

Ich bewahre Ihre personenbezogenen Daten nur solange auf, wie dies für die Durchführung der Behandlung erforderlich ist. Aufgrund rechtlicher Vorgaben bin ich dazu verpflichtet, diese Daten mindestens 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung aufzubewahren. Nach anderen Vorschriften können sich längere Aufbewahrungsfristen ergeben, zum Beispiel 30 Jahre bei Röntgenaufzeichnungen laut Paragraf 28 Absatz 3 der Röntgenverordnung.

 

5. IHRE RECHTE 

Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen.

Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Basis von gesetzlichen Regelungen. Nur in Ausnahmefällen benötige ich Ihr Einverständnis. In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung zu widerrufen.

Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. 

Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Sächsischer Datenschutzbeauftragter

Postfach 12 00 16                                                                                      

01001 Dresden

Telefon: +49 (0) 351/493-5401; E-Mail: saechsdsb@slt.sachsen.de

 

6. RECHTLICHE GRUNDLAGEN

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist der Behandlungsvertrag zwischen Praxisinhaber und Patient, Art. 6 Abs. 1 b), Art. 9 Abs. 2 f), h) i.V.m. Abs. 3 DS-GVO, § 22 Abs. 1 Nr. 1 b) BDSG und die in diesem Zusammenhang von Ihnen abgegebenen Einwilligungserklärungen. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gern an mich wenden.

 

Ron Kross